Mitglied werden

TSV Vaterstetten e.V. - Schwimmen

Schwimmen für Wettkämpfer, Leistungsportler und Freizeitschwimmer

27.10.2016

Oberbayerische Kurzbahnmeisterschaften in Eichstätt am Samstag, den 22.10. und am Sonntag, den 23.10.2016

Vaterstettener Schwimmer holten sich zahlreiche oberbayerische Meister- und Vizemeistertitel auf der 25m Bahn in Eichstätt

von Karin Seyfert

Viola Fantura auf den oberbayerischen Kurzbahnmeisterschaften in Eichstätt

38 Schwimmerinnen und Schwimmer des TSV Vaterstetten hatten sich dieses Jahr für die oberbayerischen Meisterschaften auf der 25m Bahn in Eichstätt qualifiziert. Trotz einiger krankheitsbedingter Ausfälle war der TSVV am Ende des Wochenendes sehr zufrieden mit den Leistungen der Aktiven. So gab es für den TSVV 18 Bronze-, 16 Silber- und 15 Goldmedaillen. Gleich mehrere oberbayerische Meistertitel auf der Kurzbahn holten sich Sabrina Berndtke, Jahrgang 1998, über 200m Rücken, 200m und 400m Freistil, sowie über 200m Brust. Saskia Hahn, ebenfalls Jahrgang 1998, wurde oberbayerische Meisterin über 100m und 200m Lagen, 100m Schmetterling und 100m Freistil. Maya Rainer, Jahrgang 2005, wurde erste über 50m und 100m Freistil, sowie über 100m Lagen.

Ganz besonders hervorzuheben sind die Leistungen der beiden Nesthäkchen des TSVV. Mit gerade mal acht Jahren waren Viola Fantura und Jakob Seyfert die jüngsten Schwimmer vom TSVV, die sich im Vorfeld für die oberbayerischen Meisterschaften qualifiziert hatten. Obwohl Viola krankheitsbedingt etwas geschwächt war, schwamm sie so gut, dass sie sich nicht nur den oberbayerischen Meistertitel über 50m Schmetterling in 54:27, sondern gleich noch zwei Vizemeistertitel über 50m Brust (51:24) und 100m Brust (1:54,51) holte. Über 100m Freistil ergatterte sie mit einer Zeit von 1:54,53 außerdem noch die Bronzemedaille. Aufgrund ihrer bemerkenswerten Leistungen in Eichstätt wurde sie vom bayerischen Schwimmverband zum Bezirksvergleich Mitte November in Haunstetten bei Augsburg eingeladen und wird für die Auswahlmannschaft des Bezirks Oberbayern schwimmen.

Vereinskamerad Jakob Seyfert verpasste mit einer Zeit von 46:07 über 50m Freistil nur knapp eine Medaille. Zwei Tage nach seinem achten Geburtstag freute er sich trotzdem über seinen vierten Platz. Mindestens genauso toll wie die Wettkampfstimmung im Hallenbad der Bereitschaftspolizei in Eichstätt fand der Zweitklässler das anschließende Nudelbuffet im Hotel, das er abends gemeinsam mit Viola und den „großen“ Schwimmern plünderte.