Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
TSV Vaterstetten e.V. - Schwimmen
Schwimmen für Wettkämpfer, Leistungsportler und Freizeitschwimmer

Gleich zwei Süddeutsche Meisterschaften für Schwimmer/-innen des TSV V am ersten Mai-Wochenende

15 Schwimmerinnen und Schwimmer der LG1 und LG2 starteten bei den offenen Süddeutschen Meisterschaften in Freiburg, die erst 11-jährige Emma Kock war als einzige vom TSVV bei den Süddeutschen Jahrgangsmeisterschaften der Jahrgänge 2007-2003 in Wetzlar

11.05.2019 | von Karin Seyfert


Thumb lg1 und lg2 freiburg LG1 und LG2 mit Trainer Sebastian Junga in Freiburg

In Freiburg standen bereits am Freitag drei 4x200m Freistil-Staffeln auf dem Programm. Nach vierstündiger Anreise schwammen die zwei Staffeln der Männer auf Platz acht und zehn. Die Damenstaffel erreichte Platz 14, eine gute Platzierung, schließlich gingen hier mit Greta Ewig und Marlen Görlach auch zwei junge Schwimmerinnen der Jahrgänge 2005 und 2004 an den Start.

Ebenso noch am Freitag absolvierte Dominik Liguori, Jahrgang 1996, 50m Rücken in nur 00:28,45. Über 100m Freistil schwammen Dominik, Moritz Jung, Christian Arzberger und Pauline Breitner neue persönliche Bestzeit.

Am Samstag erreichte die gemischte Staffel über 4x100m Freistil mit einer Zeit von 3:57,82 einen hervorragenden sechsten Platz, die Männer schafften in 3:44,19 Platz 9.

Am Sonntag, bei den Staffeln über 4x100m Lagen, erlangten die Vaterstettener Platz 7 und Platz 8. Raul Garcia Alcaraz, Jahrgang 1988, ging bei der 4x100m Lagenstaffel als erster an den Start und schwamm über 100m Rücken in 1:06,50 neue persönliche Bestzeit.

Neben sieben Staffeln gab es noch zahlreiche Einzelwettkämpfe. Pauline Breitner, Jahrgang 2001, freute sich über ihre neue Bestzeit über 50m Freistil (00:28,45). 

Die weite Fahrt hat sich auf jeden Fall gelohnt, noch nie hatten es gleich 15 Athleten des TSV V geschafft, sich überhaupt für die Süddeutsche zu qualifizieren.

Abends fanden die Sportler sogar ein bisschen Zeit, die schöne Freiburger Altstadt zu genießen, wenn auch mit Schneeflocken. 


Am selben Wochenende startete Emma Kock, Jahrgang 2007, als einzige vom TSV V bei den Süddeutschen Jahrgangsmeisterschaften in Wetzlar. Dort waren Vereine aus acht Bundesländern vertreten, 434 Athleten der Jahrgänge 2003 bis 2007. Startberechtigt waren nur Schwimmer, die in der laufenden Saison eine vom DSV vorgegebene Pflichtzeit erreichten. Über 100m Freistil hatte sich Emma mit einer Zeit von 1:08,30 qualifiziert. Für sie war es das erste Mal, an einem so großen Wettkampf mit ca. 1.500 Starts teilnehmen zu dürfen. Entsprechend groß war ihre Aufregung. Bestens unterstützt wurde sie von ihren Trainern Melina Uhl und Florian Maurer, beide selbst aktive Leistungsschwimmer. Melina und Florian schwammen tags zuvor noch in Freiburg und reisten direkt von dort nach Wetzlar, um Emma betreuen zu können. Emma gelang es, ihre Zeit auf 1:07,88 zu verbessern, eine ganz hervorragende Leistung für die erst 11-jährige Schwimmerin, auch wenn sie damit hauchdünn die Qualifikationszeit für die deutsche Meisterschaft verpasste.

Lesen Sie hierzu auch: https://www.b304.de/gleich-zwei-sueddeutsche-meisterschaften-fuer-schwimmer-innen-des-tsvv/88175.html

und den Artikel im Wochenanzeiger https://www.wochenanzeiger.de/info/vaterstetten.html

  

Thumb emma kock Emma Kock mit Trainern Melina Uhl und Florian Maurer in Wetzlar